Downhill

Downhill

Federweg: ab 200mm

Markanteste Merkmale: Riesige Doppelbrückenfedergabel an der Front, Bremsscheiben mit teilweise 220mm und ein sehr steiler Lenkwinkel sorgen für kompromisslose Abfahrten! Sie besitzen einen besonders widerstandsfähigen, stabilen Rahmen. Der Preis für den robusten Aufbau schlägt sich in einem relativ hohen Eigengewicht von bis zu 20 kg nieder. Auch die Federwege dieser vollgefederten Fahrräder sind mit bis zu 250mm sehr hoch. Diese Bikes sind dafür konzipiert, in schwierigstem Gelände stabile Fahreigenschaften zu gewährleisten.



Die Ausrüstung

Der Fullface-Helm ist das absolute Must bei der Downhill Ausrüstung. Aufgebaut wie ein Motorradhelm, aber deutlich leichter, sorgt er für den unverzichtbaren Schutz des Kopfes. Wer eine spezielle Schutzbrille (Goggle) fürs Downhillen erwirbt, entgeht an feuchten Tagen dem lästigen Schmutz im Gesicht. Zwei kleine, in die Scheibe integrierte Pins halten eine Folie auf dem Glas, die bei schlechter Sicht einfach abgezogen werden kann. Für die Protektoren, die Ellbogen, Unterarm, Oberarm, Schultern und Rücken abdecken, gilt vor allem eines – lieber eng wählen, um ein Verrutschen zu verhindern! Ebenfalls ein Must have der Downhill Ausrüstung ist ein Neck-Brace, der Verletzungen an der Wirbelsäule verhindert.
  • Seite
  • «
  • 1
  • »
1 Artikel